Promotionsstipendien

Zweck der Förderung

Die SONNENFELD-STIFTUNG vergibt Promotionsstipendien zur Förderung des qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Stipendien tragen den Namen der Stiftung. Bei besonderen gezielten Spenden kann ein Stipendium auch den Namen des Spenders tragen. Die Bewirtschaftung der Stipendien erfolgt in der Regel durch die Drittmittelverwaltung der jeweiligen Forschungseinrichtung, in der der Stipendiat tätig ist, nach den geltenden haushaltsrechtlichen und kassenrechtlichen Bestimmungen. Die Stipendien sind zur Unterstützung der Stipendiaten in Forschungseinrichtungen in Berlin vorgesehen.

Antragsformalitäten und Auswahlverfahren

Nach Maßgabe freier Plätze wird über eingegangene Stipendienanträge in der nächstfolgenden Vorstandssitzung entschieden. In Ausnahmefällen (z.B. bei Verlängerungsanträgen) kann eine Entscheidung auch im Umlaufverfahren herbeigeführt werden. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes medizinisches oder naturwissenschaftliches Studium. Dem Antrag sind beizufügen:

  • ein Lebenslauf
  • das Abiturzeugnis
  • Unterlagen zur Bewertung der Studienleistungen.

Bevorzugt werden Bewerber, die sich aufgrund ihrer Studienleistungen als besonders qualifiziert ausgewiesen haben und nicht älter als 26 Jahre sind. Das Stipendium sollte darüber hinaus unmittelbar nach Abschluss des Staatsexamens bzw. Diploms angetreten werden, es sei denn, dass eine anderweitige Förderung vorausgegangen ist und der Abschluss der Promotion gefördert werden soll. Daneben sind vor allem vorzulegen

  • eine kurze begutachtungsfähige Projektskizze,aus der die Einbindung in die Forschungseinrichtung hervorgeht, und
  • ein Gutachten des/der betreuenden Hochschullehrers/erin (Doktorvater / -mutter) über die Eignung des Antragstellers

Um Ihnen und uns unnötige Arbeit zu ersparen, bitten wir Sie, uns keine Mappen zuzusenden, sondern die Anträge nur auf Heftstreifen zu ziehen.

Alle vorgenannten Unterlagen werden in siebenfacher Ausfertigung (nur in Papier-Form) erbeten. Anträge per Fax oder per Mail werden nicht angenommen!

Stipendienbedingungen

Die Laufzeit der Stipendien beträgt ein Jahr und kann nach Antrag und bei positiver Begutachtung der Arbeitsfortschritte um ein Jahr verlängert werden. Die Höhe der Stipendien beträgt ab 1.1.2008 € 1000,– monatlich. Die Stipendien begründen kein Arbeitsverhältnis. Sie unterliegen nicht der Sozialversicherungspflicht.

Zusatzbedingungen

Jeder Stipendiat verpflichtet sich, der SONNENFELD-STIFTUNG über Fortgang und Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Arbeit nach Ablauf eines Jahres einen kurzen Zwischenbericht sowie später einen Abschlussbericht vorzulegen. Publikationen, die mit Förderung der SONNENFELD-STIFTUNG erstellt wurden, müssen einen entsprechenden Hinweis enthalten, und ein Belegexemplar ist jeweils der Stiftung zu überlassen.
Darüber hinaus ist jedwede Änderung, die sich im Zusammenhang mit der Promotionsarbeit ergibt (Änderung des Themas, Betreuerwechsel, Abbruch u.ä.), unverzüglich der Stiftung mitzuteilen.